RessQu e.V.
RessQu e.V.

Profile der Fachkräfte

  • Berufliche Qualifikation: Diplom Sozialpädagoginnen oder gleichwertige Ausbildungen
  • Zusatzausbildungen: Systemische Beratung und Familientherapie, systemische Supervision, Traumapädagogik, Gestalttherapie, Wildniswissen
  • Fundiertes Fachwissen in den Bereichen:
    • Entstehung und Auswirkung von frühkindlichen Traumata, von Bindungsstörungen, von Fetalem Alkoholsyndrom
    • Krisenverläufe, Zusammenspiel von Systemen und dem Kontext, Ressourcenaktivierung
  • Langjährige Tätigkeiten und Erfahrungen in den Arbeitsfeldern:
    • Allgemeiner Sozialdienst
    • Ambulante Dienste
    • Vollzeitpflege
    • Beratung und Supervision
    • Bereitschaftspflege
    • Stationäre Betreuung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen
  • Unsere grundlegende Arbeitsweise besteht darin, eine größtmögliche Unterstützung zu geben:
    • Für Fachkräfte, die für unsere Zielgruppe Entscheidungen treffen müssen,
    • für Fachkräfte, die mit betroffenen Kindern und Jugendlichen im Alltag arbeiten oder leben,
    • für Familien, die ein frühgeschädigtes Kind aufgenommen haben und mit ihm leben.

 
Das heißt, insbesondere die Situation und den Kontext der Helfersysteme, ihre spezifischen Bedürfnisse, die psychische, physische und kognitive Entwicklung der Kinder und Jugendlichen fachlich fundiert zu erfassen und zu beurteilen. Für die Beratung, Begleitung und Förderung der betreffenden Zielgruppen werden individuelle Strategien ausgearbeitet und durchgeführt.

 

Unser Verein gewährleistet die Qualitätssicherung  und Weiterentwicklung der Arbeit durch regelmäßige Fortbildung der Mitarbeiter und bietet kollegiale Beratung und Supervision.

Darüber hinaus finden regelmäßige Vereinssitzungen statt.

 

 

Rufen Sie einfach an unter...

0911 / 980 63 63

 

... oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RessQu e.V.