RessQu e.V.
RessQu e.V.

Bindungsstörung

In den letzten Jahren wurde viel zu diesem Thema geforscht. Die Uni Erlangen hat über mehrere Jahre Pflegekinder und deren Familien begleitet um neue Erkenntnisse zu Thema Bindungsaufbau und Bindungsstörungen zu gewinnen.

 

In den Seminaren und Fortbildungen möchten wir Sie mit den theoretischen Erkenntnissen vertraut machen. Vor allem möchten wir darauf eingehen, wie sich Kinder mit Bindungsstörungen im familiären Kontext oder gegenüber Bezugspersonen verhalten. Bindungsmuster haben immer eine Wechselwirkung.

 

Wir erleben immer wieder Kinder, die nicht aus ihrem ambivalenten Verhalten herauskommen und mit Mustern wie...

  • Ich liebe dich – ich hasse dich
  • Komm her – geh weg
  • Ich bleibe – ich gehe

... und damit ihre Bezugspersonen täglich herausfordern.

 

Wir möchten Unterstützungsmöglichkeiten im Umgang mit diesen Kindern und Antworten auf Fragen geben:

 

  • Welchen Bindungsstil bringe ich in die Beziehung und wie wirkt sich dieser aus?
  • Wie kann ich mich abgrenzen ohne das Kind zu verunsichern?
  • Wie gebe ich einem Kind Nähe, das danach sucht ohne die Nähe auszuhalten
  • Wie kann ich mich selbst vor Verletzungen schützen?
  • Wie kann ich Halt geben wenn ich zurückgewiesen werde?

Durch theoretisches Hintergrundwissen aber auch durch Übungen die das Verständnis und den Umgang erleichtern, werden die Ressourcen der Helfer und Erzieher gestärkt und neue Wege im Alltag mit den Kinder und für den Aufbau einer Beziehung gefunden.

 

Rufen Sie einfach an unter...

0911 / 980 63 63

 

... oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RessQu e.V.